Author: Praxis Krebs

PURE SPA & BEAUTY SALON

LOREM IPSUM DOLOR SIT AMET, CONSECTETUER ADIPISCING ELIT

Ihr Hausarzt in Landshut für Innere- und Allgemeinmedizin
Auswirkung nicht-pharmakologischer Maßnahmen auf den Blutdruck

Auswirkung nicht-pharmakologischer Maßnahmen auf den Blutdruck

Hypertoniker profitieren immer von nicht-pharmakologischen Maßnahmen! Gewichtsreduktion:                                     -5 mmHg. Gesunde Ernährung:                                   -11 mmHg Salzrestriktion (mind. 1g/d weniger):          -5 bis -6 mmHg Kaliumhaltige Ernährung (3,5-5 g/d):         -4 bis -5 mmHg Sport:                                                           -4 bis -8 mmHg Alkoholrestriktion:                                       -4 mmHg Den Zielblutdruck unter antihypertensiver Medikation siedelt die […]

Lebensstiländerung bei kardiovaskulären Erkrankungen verbessert die Prognose

Lebensstiländerung bei kardiovaskulären Erkrankungen verbessert die Prognose

Früher oder später bekommt doch jeder Herzprobleme, so eine  verbreitete Meinung. Tatsächlich lassen sich über 80% aller kardiovaskulären Ereignisse mit dem richtigen Lebensstil verhindern. Sogar unter antihypertensiver oder lipidsenkender Medikation sollte man entsprechende Maßnahmen fördern. Als wichtige Empfehlungen nennt die Leitlinie: Gesunde Ernährung: Gemüse. Früchte, Nüsse, Vollkorn, Fisch und fettarmes Fleisch, ungesättigte Fettsäuren, wenig gesüßte […]

Frühjahrsdepression

Frühjahrsdepression

Diese Erkrankung hat mit der harmlosen Frühjahrsmüdigkeit nichts zu tun. Die Beschwerden sind auf den ersten Blick ganz ähnlich, allerdings deutlich länger und intensiver. Während sich die Frühjahrsmüdigkeit innerhalb von meist zwei Wochen legt, dauern die Beschwerden bei der Depression an. Auch Betroffene, die übers ganze Jahr Beschwerden ahben, erleben im Frühling häufig eine Verschlechterung. […]

Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüdigkeit nennt man das Phänomen, dass trotz dem frühlingsbedingten Wetterumschwung viele Menschen lustlos, antriebslos und abgeschlagen sind. Häufig bestehen auch Kreislaufbeschwerden und Schwindel. Ursache sind die neuen Licht- und Wärmeverhältnisse, die zu Veränderungen im Hormonhaushalt und Hirnstoffwechsel führen. Vitaminarme Ernährung im Winter kann die Anpassung weiter erschweren. Um den Prozess der Umgewöhnung zu beschleunigen hilft […]

Allergie: Frühlingszeit – Allergiezeit

Allergie: Frühlingszeit – Allergiezeit

Heuschnupfen ist eine der am häufigsten vorkommenden Erkrankungen. Alleine in Deutschland leiden Millionen Menschen daran. Die Lebensqualität der daran Erkrankten ist meist deutlich eingeschränkt. Der Höhepunkt der Pollenallergie besteht – entsprechend der saisonalen Belastung der Luft – jeweils Frühjahr bis Sommer, einige Patienten leiden sogar bis in den Herbst hinein an den Beschwerden. Therapeutisch gibt […]

Vitamin-D-Substitution: Bewusster Umgang gefordert

Vitamin-D-Substitution: Bewusster Umgang gefordert

Vitamin D bildet der Körper unter Einfluss von Sonnenlicht zum überwiegenden Teil selbst, ein kleinerer Teil ist in Lebensmitteln enthalten. Hierzulande nehmen Jugendliche und Erwachsene über die Ernährung täglich zwischen 80 bis 160 IE Vitamin D auf, Kinder 40 bis 80 IE. Der restliche Bedarf müsse daher über die Vitamin-D-Bildung in der Haut und/oder über […]

Skiunfälle & Wintersportverletzungen

Skiunfälle & Wintersportverletzungen

Ein aktuell häufiges Thema sind diverse Wintersportverletzungen wie Prellungen, Muskel-, Sehnen- und Bandverletzungen sowie Knochenbrüche. Neben den entsprechenden notwendigen Behandlungen mittels operativen Eingriffen, Gelenksruhigstellungen sowie Versorgung mit Medikamenten, abschwellenden und lindernen Maßnahmen steht mit der frequenz-spezifischen Mikrostromtherapie eine sehr gute ergänzende therapeutische Option zur Verfügung, mit deren Hilfe sich eine deutliche zeitliche Beschleunigung sowie auch […]

Faschingszeit – Grippezeit

Faschingszeit – Grippezeit

Im Februar und März schnellen die Krankheitsfälle an Influenza-Infektionen für gewöhnlich in die Höhe. Typisch ist ein akuter Krankheitsbeginn mit hohem Fieber (bis > 40° C), schwerem Krankheitsgefühl, Halsschmerzen und trockenem Husten. In hohem Maße sind die Symptome allerdings nicht immer so deutlich und verlaufen als vermeintlich Erkältung ab (wie ein sog. grippaler Infekt). Besonders […]